Verwaltungsgebäude Rothenthurm

Einwohneramt

Hauptaufgaben des Einwohneramtes: 

  • Führung des Einwohnerregisters
  • Zuzüge / Wegzüge
  • Adressmutationen
  • Führung des Stimmregisters
  • Ausstellen diverser Ausweise
  • Ausstellen diverser Bestätigungen
  • Erteilung von Auskünften
  • Erhebung Einwohnerstatistiken
Ansprechpartner

Sarah Lutiger, Tel. 041 839 80 20, E-Mail

  • Abmeldung bei Wegzug

    Abmeldung bei Wegzug für Schweizer BürgerInnen und ausländische Staatsangehörige 

    Schweizer BürgerInnen
    Die Abmeldung ist frühstens drei Wochen vor dem Wegzug, und spätestens 14 Tage nach dem Wegzug, aus der Gemeinde Rothenthurm persönlich vorzunehmen. Das Vorweisen eines amtlichen Ausweises ist erforderlich.

    Sie erhalten den benötigten Heimatscheines gegen Vorlage des Niederlassungsausweises (Schriftenempfangsscheines), den Sie bei Ihrer Anmeldung vom Einwohneramt erhalten haben.

    Die Abmeldung ist kostenlos.

    Bei Fragen rufen Sie uns an.


    Ausländische Staatsangehörige
    Die Abmeldung ist frühstens drei Wochen vor dem Wegzug, und spätestens 14 Tage nach dem Wegzug, aus der Gemeinde Rothenthurm persönlich vorzunehmen. Das Vorweisen des Ausländerausweises sowie eines amtlichen Ausweises (Pass, Identitätsnachweis, Personalausweis) ist erforderlich.

    Die Abmeldung ist kostenlos.

    Bei Fragen rufen Sie uns an.

  • Anmeldung bei Zuzug

    Anmeldung bei Zuzug für Schweizer BürgerInnen und ausländische Staatsangehörige

    Schweizer BürgerInnen

    • Die Anmeldung ist innerhalb von 14 Tagen vorzunehmen, nachdem die Abmeldung an Ihrem alten Wohnort erfolgt ist
    • Persönliche Vorsprache am Schalter


    Folgende Unterlagen sind mitzubringen:

    • Amtlicher Ausweis wie die Identitätskarte
    • Heimatschein
    • Familienbüchlein / Familienausweis (nur wenn verheiratet)
    • Mietvertrag / Mietbestätigung
    • Kopie des Versicherungsausweises der Krankenkasse (KVG)


    Anmeldegebühr Niederlassungsausweis
    (Schriftenempfangsschein): Fr. 20.-- (für Alleinstehende)

    Anmeldegebühr Niederlassungsausweis (Schriftenempfangsschein): Fr. 30.-- (für Familien)


    Ausländische Staatsangehörige

    • Die Anmeldung ist innerhalb von 8 Tagen vorzunehmen, nachdem die Abmeldung an Ihrem alten Wohnort erfolgt ist
    • Persönliche Vorsprache am Schalter


    Folgende Unterlagen sind mitzubringen:

    • gültiger Reisepass / Personalausweis
    • Ausländerausweis
    • 2 aktuelle Passfotos, falls das Alte nicht mehr aktuell ist
    • Geburts- resp. Eheschein oder Scheidungsurkunde
    • Mietvertrag
    • Arbeitsvertrag
    • Kopie des Versicherungsausweises der Krankenkasse (KVG)


    Zuzug vom Ausland:

    • gültiger Reisepass / Personalausweis
    • 2 aktuelle Passfotos
    • Geburts- resp. Eheschein oder Scheidungsurkunde
    • Mietvertrag
    • Arbeitsvertrag
    • Kopie des Versicherungsausweises der Krankenkasse (KVG)
    • Abmeldebestätigung


    Zuzug Wochenaufenthalter
    Wochenaufenthalter Schweizer BürgerInnen und Ausländische Staatsangehörige

    • Amtlicher Ausweis wie die Identitätskarte, für ausländische Staatsangehörige: gültiger
    • Reisepass/Personalausweis sowie den Ausländerausweis
    • Heimatausweis
    • Mietvertrag
    • Arbeitsvertrag
    • Kopie des Versicherungsausweises der Krankenkasse (KVG)


    Anmeldegebühr Aufenthaltsausweis:
    Fr. 50.-

  • Adressänderung

    Wenn Sie innerhalb der Gemeinde ihre Wohnadresse wechseln, ist innerhalb von 14 Tagen der Einwohnerkontrolle die Adressänderung mitzuteilen.

    Sie können die Adressänderung telefonisch, am Schalter oder direkt per Internet melden.

    Bitte teilen Sie die Adressänderung gleichzeitig dem Postamt mit.

  • Heimatschein

    Heimatschein eines Schweizerbürgers

    Der Heimatschein ist der Bürgerrechtsausweis der Schweizer im Inland. Jede Person, die sich in einer neuen Gemeinde niederlässt, muss ihren Heimatschein bei der Einwohnerkontrolle hinterlegen. Die Hinterlegung wird von der Zuzugs-Gemeinde mit einem Schriftenempfangsschein bestätigt.

    Bei einem Wegzug erkundigen Sie sich bei Ihrer derzeitigen Einwohnergemeinde über die Aktualität Ihres Heimatscheines. Sollten Sie einen neuen Heimatschein benötigen, bestellen Sie diesen beim Zivilstandsamt Ihrer Heimatgemeinde. (Die BürgerInnen der Gemeinde Rothenthurm sind dem Zivilstandsamt Innerschwyz zugeteilt).

    Bestellen Sie Ihren Heimatschein direkt bei der Gemeinde Schwyz. Ein Bestellformular dazu finden Sie in unserem Online Schalter.

  • Pass / Identitätskarte

    Mit der Einführung des biometrischen Passes sind nun alle Pässe direkt beim Passbüro Schwyz zu beantragen. Der provisorische Pass (Notpass) stellt das Passbüro Schwyz oder die Notpassstelle am Flughafen aus. Die Identitätskarte ist nach wie vor auf der Gemeindeverwaltung Rothenthurm zu beantragen.

    Nähere Informationen zum Passbüro:

    Amt für Migration
    Passbüro
    Steistegstrasse 13
    Postfach 462
    6431 Schwyz

    Tel.: 041 819 21 05
    E-Mail
    Webseite und Öffnungszeiten

    Die persönliche Vorsprache für die Erfassung der biometrischen Daten für den Pass ist unumgänglich. Sie können den Termin mit dem Passbüro telefonisch oder per Internet vereinbaren.


    Beantragung der Identitätskarte (ID) auf der Gemeindeverwaltung Rothenthurm

    • persönliche Vorsprache (Unterschrift) am Schalter (Minderjährige mit Elternteil)
    • Alte ID-Karte mitbringen!
    • Falls die ID-Karte verloren gegangen ist, müssen Sie beim Polizeiposten Einsiedeln oder Schwyz eine Verlustanzeige verlangen und mitbringen.
    • 1 aktuelles Passfoto - Fotomustertafel beachten
    • Die Kosten für die ID-Karte müssen bar am Schalter bezahlt werden.
    • Lieferfrist: Maximal 15 Arbeitstage
    • Weitere Informationen zu den Ausweisen sind unter  www.schweizerpass.ch Rubrik Ausweise ersichtlich.


    Kosten für Identitätskarte und Pass

    • ID für Erwachsene, gültig 10 Jahre, Fr. 70.00
    • ID für Kinder unter 18 Jahre, gültig 5 Jahre, Fr. 35.00
    • Pass für Erwachsene, gültig 10 Jahre, Fr. 145.00
    • Pass für Kinder unter 18 Jahre, gültig 5 Jahre, Fr. 65.00
    • Pass und ID für Erwachsene, Fr. 158.00 (Ausstellung beider Dokumente durch das Passbüro)
    • Pass und ID für Kinder, Fr. 78.00 (Ausstellung beider Dokumente durch das Passbüro)
  • Unterschriftenbeglaubigung

    Für die Beglaubigung einer Unterschrift müssen Sie persönlich während den Schalteröffnungszeiten vorbeikommen. Sie benötigen einen gültigen Ausweis (Pass- oder Identitätskarte).

    Das Dokument darf erst unter Aufsicht des Gemeindeschreibers/Gemeindekassiers unterzeichnet werden.

    • Die Gebühr beträgt pro Unterschrift CHF 20.00
    • Eine Terminvereinbarung wird empfohlen!
  • Todesfall

    Todesfälle unterscheiden sich in "wo hat der Todesfall statt gefunden?" und "wie hat der Todesfall statt gefunden?"

    Wo? 

    Todesfall auf einem Gemeindegebiet ausserhalb der Gemeindegrenze Rothenthurm:
    Dasjenige Zivilstandsamt auf dessen Gemeindegebiet der Todefall statt gefunden hat, ist zuständig für die Todesmeldung.

    Todesfall innerhalb des Gemeindegebietes Rothenthurm:
    Der Todesfall muss innerhalb von 48 Stunden nach dem Eintreten des Todes auf der Gemeindeverwaltung Rothenthurm gemeldet werden.
    Die Abgabe des ärztlichen Original-Todesscheins auf der Gemeindeverwaltung ist zwingend.


    Wie?

    Ein ordentlicher Todesfall liegt vor, wenn der Betroffene eines natürlichen Todes verstorben ist. In diesem Fall wird der Todesfall gemeldet wie unter "Wo?" beschrieben.

    Ein ausserordentlicher Todesfall liegt vor, wenn der Tod durch einen Unfall, ein Verbrechen oder einen Suizid eingetreten ist. In diesem Fall muss unverzüglich die Kantonspolizei informiert werden.

  • Wochenaufenthalt

    Wer sich in Rothenthurm aufhält, ohne seinen auswärtigen Wohnsitz aufzugeben, hat sich innert 14 Tagen beim Einwohneramt zum Wochenaufenthalt anzumelden und einen Heimatausweis (Interimsausweis) der Wohnsitzgemeinde zu hinterlegen. Die Meldung als Wochenaufenthalter/in ist mit Kosten verbunden.

    Ausreichend begründet ist ein Wochenaufenthalt bei:

    • Studium (Hochschule, Universität)
    • befristeter Arbeitsaufenthalt / Berufsausbildung / Lehre
    • Saison- bzw. Sommer- und Winteraufenthalt
    • Hotel- und Pensionsaufenthalt
    • Heim-, Anstalts- oder Klinikaufenthalt

    Anderweitige Beanspruchung des Wochenaufenthaltes müssen Sie eingehend begründen. Wir bitten Sie dazu, persönlich bei der Einwohnerkontrolle vorzusprechen.

    Heimatausweis

    Ein Heimatausweis wird in der Regel für den Wochenaufenthalt (Zweitwohnsitz) in einer anderen Gemeinde benötigt und wird nur für Schweizer und Schweizerinnen ausgestellt.

    Bitte erkundigen Sie sich vorgängig bei der Einwohnerkontrolle derjenigen Gemeinde, in der Sie sich als Wochenauftenthalter/in melden möchten, über die Anmeldeformalitäten und die benötigten Unterlagen.

  • Informationen für ausländische Staatsbürger

    Das kantonale Amt für Migration ist immer dann zuständig, wenn ausländische Personen hier leben oder arbeiten möchten (Einreise/Aufenthalt) oder als Asylsuchende dem Kanton Schwyz zugewiesen werden.

    Das Amt ist auch dafür verantwortlich, dass untragbare Ausländerinnen und Ausländer oder solche, deren Aufenthalt abgelaufen ist, die Schweiz wieder verlassen.

    An- und Abmeldung in der Gemeinde Rothenthurm

    Weitere Infos finden Sie in den Bereichen An- und Abmeldung.

    Ablauf der Aufenthaltsbewilligung

    Falls Ihre Aufenthaltsbewilligung demnächst abläuft, bringen Sie bitte folgende Dokumente auf die Gemeindekanzlei:

    • die Verfallanzeige (Ablauf Aufenthaltsbewilligung)
    • bestehender Ausländerausweis
    • amtliches Ausweispapier (Pass, ID-Ausweis)

    Wichtig: Die Formulare müssen vor Ort auf der Gemeindekanzlei unterschrieben werden.